Der sportliche Look von Fairy Fashion ist endlich wieder da! Sobald die Sonne rauskommt, gibt es auch schon das nächste sportliche Outfit. Und wer mir bei Snapchat (lauramitulla) folgt, weiß wahrscheinlich auch schon, um welches Outfit es sich handelt. Doch heute gibt es erstmal meinen sportlichen Street Style Look mit einer Cap. Und ein bisschen erinnert mich der Look an meinen sportlichen Streifen-Look, den ich in Kanada fotografiert habe.

Vorweg muss ich erst einmal wieder über meine Hüfte reden. Viele wissen ja von Euch, dass ich mehr oder weniger ein wenig unzufrieden mit meiner Hüfte bin, da ich sie etwas breiter ist und meiner Meinung nach total unproportional zu meinem restlichen Körper ist. Ich habe so einen richtigen Birnen-Körper und daher war ich auch wieder bei diesem Rock lange am zweifeln, ob ich ihn behalten soll.

Doch mein Freund überzeugte mich und hat es geschafft mir mehr Selbstvertrauen zu schaffen. Ich finde, dass ist ein ganz wichtiger Punkt heute in der Gesellschaft und überlege einen separaten Beitrag darüber zu verfassen. Viel zu sehr fesseln wir uns an perfekten Idolen und wollen wie andere sein, doch wieso kann man nicht einmal man selbst sein? Anderen Nachmachen (und so sein wollen) kann jeder, doch die Einzigartigkeit des Einzelnen macht uns doch aus. Ich denke, das ist noch einigen unbewusst. Und dazu kommt noch der Punkt, dass ihr Euch niemals von Leuten runterziehen lassen solltet, sondern Euch an die Menschen halten solltet, die Euch Selbstvertrauen schaffen und voll und ganz zu Euch stehen.

Nun ja, aus diesem Grund behielt ich den Rock. Weil er eigentlich passte, aber ich zuerst wieder mit mir selbst unzufrieden war. Was letztendlich totaler Schwachsinn war, weil ich bei dem Shooting merkte, dass einfach nur mein Spiegel alles verschlimmert hatte und mein Outfit überhaupt nicht schlimm aussah. Jetzt gefällt mir mein sportlicher Street Style Look mit Cap sogar so gut, dass ich damit in der Stadt rumlaufen würde. Ich gebe zu, in Hannover wird man vielleicht trotzdem etwas komisch angeguckt, aber dafür werde ich es sicherlich in meiner Heimatstadt Berlin tragen.

Oberteil: New Yorker 
Rock: Vila
Cap: Asos
Schuhe: Adidas
Rucksack: Daisy Street (similar here)

Wie man sieht trage ich Cappys und Hüte auch wieder sehr gerne. Bei den letzten Beiträgen, wie beispielsweise der Beitrag mit der Destroyed Jeans oder dem Mustermix-Outfit trage ich zwar keine Kopfbedeckung, dafür aber eine Sonnenbrille. Die Sonnenbrille ist sozusagen mein Ersatz zu einer Cap oder einem Hut. Wobei ich im Sommer dann doch eher zu einem Cap tendiere, da sie lässiger sind und ein Hut vielleicht zu warm ist für den Sommer.

 

Share: